Seit Jahren sind wir darauf spezialisiert, Beschallungssysteme für sämtliche Gebäude und Räume (z.B. Kirchen, Schulen etc.) zu planen und zu installieren. Das Gebäude ist denkmalgeschützt und es bestehen besondere bauliche Anforderungen? Für uns kein Problem, wir erarbeiten eine entsprechende Lösung. Gerne sind wir auch bereit, euch bei der frühzeitigen Planung und Umsetzung eurer Projekte zu unterstützen. Sprecht uns einfach an!

Telefonisch unter 04943-912939, bei uns in der Kanalstraße Süd 134 in 26629 Großefehn oder direkt bei euch vor Ort.

Referenzen

Schulen:

  • BBS Aurich
  • Realschule Aurich
  • Grundschule Wallinghausen
  • Grundschule & Sporthalle Spetzerfehn
  • Grundschule & Sporthalle Strackholt
  • KGS Wiesmoor Forum
  • KGS Großefehn Forum

Theater

  • Theatergruppe Weene
  • Theatergruppe Victorbur
  • Niederdeutsche Bühne Wiesmoor e.V. (Ausstattung des Freilichtsstücks „Hexendrieven“ mit Licht- und Audiotechnik auf der Freilichtbühne; 30-Kanal-Funkmikrophohnsystem)
Kirchengemeinden:

  • Sandhorst
  • Wiesens
  • Reepsholt
  • Mittegroßefehn
  • Timmel
  • Ostgroßefehn
  • Bentstreek
  • Ockenhausen
  • Spetzerfehn
  • Aurich-Oldendorf
  • Holtrop
  • Aurich (Lambertikirche)
  • Moordorf
  • Wiesmoor
  • Völlenerfehn
  • Backemoor
  • Langholt
  • Tannenhausen
  • Petkum
  • Weene
Weitere Beschallungsinstallationen

  • Möbelhaus Buss (Beschallungssystem auf einer Fläche von über 20.000 qm)
  • BBS Aurich (Beschallungssystem in der Aula incl. Lichtinstalation)
  • Blumenhalle Wiesmoor
  • Abenteuergolfanlage Wiesmoor
  • Die 2 Tanzlehrer (Beschallungssystem und Lichtinstallation in den Tanzsälen)
  • Buss Bestattungen (Beschallungssystem und Video-/ Audiotechnik)
  • Amtsgericht Aurich (Video-Vernehmungssystem, Videonetzwerk)
  • Landgericht Aurich (drahtloses Vernehmungssystem, Lautsprecheranlage im Besucherbereich)
  • Restaurant „The Don A Roma“ Aurich
  • Büchercafé Emden
  • Literaturfestival „Nach oben offen“
  • kulinarische Lesungen im „Hotel zur Post“ und im „Blauen Fasan“
  • Lesungen von Klaus-Peter Wolf mit musikalischer Begleitung von Bettina Göschl